Wir entwickeln moderne Bildung!

Dokumentationssoftware für individuelle Bildung

Wie wir Bildung mitgestalten!
ergovia

stepnova – Die eM@w-Software!

Für alle Bereiche der beruflichen Bildung

Für alle Maßnahmen der Beruflichen Bildung // Die Einzige mit Datenschutzgütesiegel // Legendärer Support

Berufliche Bildung? Genau mein Ding!
Die Software der beruflichen Bildung

stepnova Refugee –

den Helfern helfen!

Stammdaten und Kurse einfach organisieren // Kostenlose Nutzung für Ehrenamtliche // selbsterklärende Bedienung – sofort loslegen

Hier mehr erfahren!
Verwaltungssoftware für Flüchtlingskurse

So gestalten wir individuelle Bildung

Wir von ergovia engagieren uns seit über 15 Jahren für individuelle und realitätsnahe Bildung.

Die optimale Entfaltung jedes Menschen durch Bildung steht dabei im Mittelpunkt.

selbst gestalten

Als IT-Unternehmen führen wir Bildungsprojekte durch, um jungen Menschen agiles Denken und Entrepreneurship näher zu bringen.

digital unterstützen

Unsere Software sorgt dafür, dass Dokumentation individueller Bildungsprozesse zeitsparend erledigt und übersichtlich abgebildet werden kann.

zuhören und beraten

Wir arbeiten mit anderen Gestaltern moderner Bildung eng zusammen - wir hören zu und bringen unsere Expertise als agiles IT-Unternehmen ein.

ergovia präsentiert den Thementag zur Digitalen Woche Kiel

„Smarte Bildung im Zeitalter des digitalen Wandels“

ergovia packt an!

Unsere Projekte zur Bildung

Bildung in Estland

Was ist das Erfolgsrezept der Esten in der Bildung? Und was kann sich Deutschland davon abschauen? – ergovia CEO Jens Buchloh auf einer Bildungsreise der anderen Art.

Jetzt mehr erfahren!

Fachtag Kita

ergovias Fachtag Kita beschäftigt sich intensiv mit Qualität in Kitas und bietet die Möglichkeit, herausragende Vetreter der frühkindlichen Pädagogik hautnah zu erleben.

Jetzt mehr erfahren!

FH Kiel

Engagement an der Fachhochschule Kiel in unterschiedlichen Projekten und Lehrveranstaltungen. Alle Videos zu der Lehrveranstaltung „Advanced Java“

Jetzt mehr erfahren!

Schulprojekt „Agilität“

Ein „Hands-On“-Projekt für die Oberstufe. ergovia setzt mit der Heinrich-Heine-Schule in Heikendorf ein Pilotprojekt zum Thema Agilität um.

Jetzt mehr erfahren!

Jens Buchloh auf Bildungsreise

Bildung im „Smart Country“ Estland

ergovia CEO Jens Buchloh ist unterwegs beim Pisa-Spitzenreiter Estland mit der Frage: Wie smart ist die Bildung im Smart Country Estland?


Was ist das Erfolgsrezept der Esten? Wie sehen sie Bildung? Und was kann sich Deutschland davon abschauen?
Seine Interviewpartner sind Minister, Digitalisierungsbeauftragte, Schulleiter, Bildungstechnologen, Lehrer und Schüler.

Alle Estland-Videos im Überblick

Christoph Eichhorn - Deutscher Botschafter in Estland Teil II

Interview Christoph Eichhorn II

Digital Literacy ist Thema dieses Interviews zwischen dem deutschen Botschafter in Estland und dem Bildungsforscher Jens Buchloh. Wie ist der Umgang mit digitalen Einrichtungen und Entwicklungen?

Weiterlesen … Interview Christoph Eichhorn II
Christoph Eichhorn - Deutscher Botschafter in Estland

Interview Christoph Eichhorn

Wie erlebt der deutsche Botschafter in Estland die Digitalisierung dort im Alltag? Christoph Eichhorn berichtet, wie ganz unkompliziert mit nur wenigen Klicks vom Wohnzimmer aus Behördengänge erledigt werden können.

Weiterlesen … Interview Christoph Eichhorn
Birgy Lorenz - Bildungstechnologin

Interview Birgy Lorenz

Die bekannte estnische Bildungstechnologin Birgy Lorenz führt durch ihre Schule und erzählt, wie estnische Schulen den Veröffentlichungen von Schülern und Lehren gegenüberstehen.

Weiterlesen … Interview Birgy Lorenz
Ingrid Maadvere - Bildungstechnologin

Interview Ingrid Maadvere

In estnischen Schulen gibt es die Position eines Bildungstechnologen. Was dieser für Aufgaben hat? Das erzählt uns Bildungstechnologin Ingrid Maadvere.

Weiterlesen … Interview Ingrid Maadvere
Indrek Önnik Project Manager e-Estonia Showroom

Interview Indrek Önnik

Die Reise durch das Smart Country Estland geht weiter! In diesem Teil trifft Jens Buchloh den Projektmanager e-Estonia Showroom Indrek Önnik. Die beiden sprechen über die veränderten Fähigkeiten und Hintergründe, die Schüler im Anbetracht des digitalen Wandels erlernen müssen.

Weiterlesen … Interview Indrek Önnik
Indrek Önnik Project Manager e-Estonia Showroom

Interview Siim Sikkut

Um die Bildung in Estland begreifen und nachvollziehen zu können, muss einem zunächst das Ausmaß der Digitalisierung im Smart Country bewusst sein. Dazu hat Jens Buchloh den stellvertretender Generalsekretär für IT & Telecom der estnischen Regierung Siim Sikkut interviewt.

Weiterlesen … Interview Siim Sikkut

Interview Kristel Rillo

Estland gilt als Vorreiter in Europa, wenn es um Digitalisierung geht. Gleichzeitig ist das kleine Land auch bei PISA stets im vorderen Bereich. Um herauszufinden, wie sich Digitalisierung und Bildung gegenseitig beeinflussen, hat Jens Buchloh in Estland Kristel Rillo, Deputy Head of E-Services, interviewt.

Weiterlesen … Interview Kristel Rillo

Interview Kaarel Rundu – Teil II

Auf seiner Reise, die smarte Bildung im Smart Country Estland zu erleben, trifft Jens Buchloh auf Kaarel Rundu, den Direktor des Tallinna Saksa Gümnaasiums. Dort erfährt er interessante Details darüber, wie die Digitalisierung an dieser Schule stattfindet.
 

Weiterlesen … Interview Kaarel Rundu – Teil II
Kaarel Rundu, Schulleiter einer estnischen Schule

Interview Kaarel Rundu – Teil I

Auf seiner Reise, die smarte Bildung im Smart Country Estland zu erleben, trifft Jens Buchloh auf Kaarel Rundu, den Direktor des Tallinna Saksa Gümnaasiums. Dort erfährt er interessante Details darüber, wie die Digitalisierung an dieser Schule stattfindet.
 

Weiterlesen … Interview Kaarel Rundu – Teil I

Jens Buchloh in Estland

ergovia CEO Jens Buchloh ist unterwegs beim Pisa-Spitzenreiter Estland mit der Frage: Wie smart ist die Bildung im Smart Country Estland? Und was ist das Erfolgsrezept der Esten?
Weiterlesen … Jens Buchloh in Estland

Bildungsqualität neu denken – und handeln

ergovia Fachtag Kita

Uns liegt die Professionalisierung der pädagogischen Arbeit in der frühkindlichen Bildung am Herzen.

Daher haben wir einen Fachtag Kita ausgerichtet zum Thema: Bildungqualität neu denken – und handeln! und gezeigt, wie der Spagat zwischen Anforderung und Anspruch gelingt.

Unser stetiges Engagement im Bereich der Frühpädagogik könne Sie an unseren pädagogisch wertvollen Blogbeiträgen auf dem stepfolio-Blog erkennen.

 

Alle Interviews vom ergovia Fachtag Kita 2016 im Überblick

Das 1x1 des Netzwerkmanagements - ein Interview mit Barbara Blum

Das 1x1 für Netzwerkmanagement

Frau Blum ist Kommunikationswissenschaftlerin und Mitarbeiterin im Programm "Qualität vor Ort" der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung. Beim ergovia Fachtag Kita 2016 war sie Referent des Workshops "Vernetzen statt Verheddern - das 1x1 des gelungenen Netzwerkmanagements.
 

Weiterlesen … Das 1x1 für Netzwerkmanagement
Vernetzen statt Verheddern: Ein Interview mit Marco Kierstan

Vernetzen statt Verheddern

Marco Kierstan ist Pädagoge und Mitarbeiter im Programm Qualität vor Ort der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung. Beim ergovia Fachtag Kita 2016 war er Referent des Workshops "Vernetzen statt Verheddern - das 1x1 des gelungenen Netzwerkmanagements.
 

Weiterlesen … Vernetzen statt Verheddern
Partizipation der Kinder - ein Interview mit Christine Krijger-Böschen

Partizipation der Kinder

Christine Krijger-Böschen ist Erzieherin und Fachwirtin für Organisation und Führung. Als Supervisorin begleitet sie Kindertagesstätten bei ihrer konzeptionellen Weiterentwicklung. Einer ihrer Schwerpunkte ist dabei die Partizipation der Kinder.
 

Weiterlesen … Partizipation der Kinder
Partizipation in der Portfolioarbeit: Ein Interview mit Marion Lepold

Partizipation und Portfolioarbeit

Marion Lepold war beim ergovia Fachtag Kita 2016 Referentin des Workshops "Partizipation der Kinder". Frau Lepold ist  Expertin für digitale Inklusion und neue Medien in der Kita und Autorin mehrerer Fachbücher, u.a. zu den Themen Partizipation und Portfolioarbeit im Kontext digitaler Medien.

Weiterlesen … Partizipation und Portfolioarbeit
Sprachbildung und Sprachförderung: Ein Interview mit Dr. Henning Rosenkötter

Sprachbildung in der Praxis

Dr. Henning Rosenkötter war beim ergovia Fachtag Kita 2016 Referent für den Workshop "Sprachbildung in der Praxis". Er ist Kinder- und Jugendarzt, Entwicklungsneurologe, Familientherapeut und Autor diverser Fachbücher rund um die Themen Sprachentwicklung und Sprachförderung.

Weiterlesen … Sprachbildung in der Praxis
Cornelia Korreng: Mit Marte Meo zu einer guten Erzieher-Kind-Interaktion

Marte Meo: Erzieher-Kind-Interaktion

Die Interaktion von Erzieher und Kind ist ein wichtiges Thema, gerade wenn es darum geht, eine qualitätsvolle Arbeit in der Kita zu leisten. Frau Korreng ist Fachberaterin für Marte Meo und arbeitet seit vielen Jahren als Supervisorin mit Kindern, Familien und pädagogischen Einrichtungen.
Weiterlesen … Marte Meo: Erzieher-Kind-Interaktion

Kooperation mit der FH Kiel

Wie Wissenschaft und Unternehmen zusammenarbeiten

Neben dem länderübergreifenden Austausch ist uns die praktische Weitergabe von Wissen ein wichtiges Anliegen. Deshalb engagieren wir uns seit Jahren an der Fachhochschule Kiel in unterschiedlichen Projekten und Lehrveranstaltungen.

Erstmalig stellen wir für den Kurs „Advanced Java“ alle begleitenden Informationen in Form von Youtube-Videos zur Verfügung.

Fachhochschule Kiel

Alle Videos zu Advanced Java im Überblick

Advanced Java - 11-Creating a ReSTful Webapp using Spring Boot

We create a very simple ReSTful webapp using the MVC pattern. A 3-tier-architecture is envisioned but not implemented to concentrate only on the relevant parts for ReST. Of course we use dependency injection and the powerful features of Spring Boot: autoconfigure.

Weiterlesen … Advanced Java - 11-Creating a ReSTful Webapp using Spring Boot

Advanced Java - 10-Basic Introduction to CDI

We use the Google Guice and the Pivotal Spring Frameworks to demonstrate the basic setup of dependency injection in Java. This clip covers only the manual setup. There is also a showcase of a unit test. The source code can be found on GitHub https://github.com/tomingerson/cdi

Weiterlesen … Advanced Java - 10-Basic Introduction to CDI

Agiles Unterrichtsprojekt am Heine-Gymnasium Heikendorf

Agiles Unterrichtsprojekt

Nach der Exkursion nach Estland war für ergovia der nächste logische Schritt, die Vorteile des digitalen Wandels in einem regionalen Projekt darzustellen. In Kooperation mit der Heinrich-Heine-Schule in Heikendorf und ihrer Schulleiterin Frau Karin Bobertz, startete Anfang April ein Unterrichtsprojekt, das anhand des Baus eines 3D-Druckers agile Vorgehensweisen in den Schulunterricht integriert.

Das Projekt zielt dabei auf einen Kompetenzerwerb ab, der für die Anforderungen der Arbeitswelt von morgen fit macht. Im Fokus stehen Fertigkeiten wie Teamentwicklung, Projektmanagement, Kommunikation und Zusammenarbeit sowie die Erarbeitung von Problemlösungsstrategien.

 

Heinrich Heine Schule lernt agiles Arbeiten kennen

Die Methode „Objectives and Key Results“

Die OKR-Methode ist ein System zum Organisieren von Zielen und Meilensteinen innerhalb eines Unternehmens. Wir bei ergovia haben diese Methode 2016 eingeführt und profitieren seitdem von einer nie zuvor gekannten Transparenz darüber, wie sich die Arbeit des Einzelnen auf die Firmenziele auswirkt.

Im Gespräch mit Marco Alberti von MURAKAMY gibt ergovia-Gründer Jens Buchloh wertvolle Einblicke darüber, wie er auf das OKR Modell gekommen ist und welche Probleme sich mit OKR für ergovia gelöst haben.

Das Interview berührt dabei wichtige strategische Punkte, beispielsweise wie sich eine klar formulierte Vision auf die Qualität der Ziele auswirkt oder wie sich die Sichtweise von ergovia von einer produktorientierten hin zu einer nutzenorientierten Organisation entwickelt hat.

 

Bitte klicken Sie zum Aktivieren des Videos auf den Button unten. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Youtube übermittelt werden.

Methode OKR bei ergovia

Fragen Sie uns!

Sie haben Fragen zu ergovia oder unseren Bildungsthemen? Oder zu unserer Software? Dann schreiben Sie uns gerne!

ergovia GmbH
Knooper Weg 107
24116 Kiel

Kostenlose Hotline: 0800 980 60 60
Telefax: 0431 982 60 661
E-Mail: info@ergovia.de

Mo-Fr: 08:00–17:00

ergovia

Das sind wir

ergovia wurde 2002 in Kiel gegründet. Neben dem Kieler Stammsitz haben wir Niederlassungen in Bonn, Nürnberg und Tübingen. Bei ergovia arbeiten 45 Mitarbeiter. Mittlerweile setzen bundesweit über 1000 Bildungseinrichtungen unsere Produkte ein.

ergovia entwickelt flexible und ergonomische Datenbanken für Verwaltung und Dokumentation. Mit stepnova bieten wir eine Plattform für sämtliche Bildungsbereiche an. Bei den eM@w-Bildungsmaßnahmen der Bundesagentur für Arbeit ist stepnova bundesweit führend.

Für den Bereich Kita, Horte und Tagesmütter haben wir stepfolio entwickelt, eine Tablet-App, die die komplette Entwicklungsdokumentation inklusive Portfolioarbeit direkt in die Gruppe bringt. Dabei steht unsere Software nie für sich allein. Sie wird immer in ein einzigartiges Servicekonzept eingebettet.

 

Das können wir besonders gut

Zu unseren Kernkompetenzen gehört neben der Entwicklung von individuellen und ergonomischen Datenbanken im Verwaltungs- und Dokumentationsbereich der professionelle und intensive Service. Dazu zählen Softwareintegration, Schulung und Support genauso wie Seminare zu anderen Themenfeldern unserer Kunden.

Unsere Philosophie ist es, unseren Kunden ein äußerst anwenderfreundliches und flexibles Produkt anbieten zu können, welches durch unseren Service optimal in die Arbeitsprozesse integriert wird.